"Boule in Schleswig-Holstein im Zeichen von Corona!"

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein



Corona-Aktuell - Boule-/Pétanque-Sport in Schleswig-Holstein - 22. Juli 2021

Das Land Schleswig-Holstein läßt mit seiner neuen Verordnung die Möglichkeiten für die gemeinsame Sportausübung, sowie für Wettkämpfe und Turniere im Boule- und Pétanque-Sport weiter zu.

 

In der Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung – Corona-BekämpfVO) verkündet am 22. Juli 2021, in Kraft ab 26. Juli 2021, gültig bis zum 22. August 2021, erlaubt die Landesregierung in § 11 (Sport) i.V.m. der Begründung des Landesregierung SH zu § 11 folgendes:

Ø Gemeinsame Sportausübung im Freien ohne weitere Auflagen! Die Abstands- und Kontaktregelungen gelten nicht (§ 11 Abs. 1).

außerdem möglich nach § 11 Abs. 3

Ø  Wettkämpfe im Freien mit max. 2.500 Teilnehmern (§ 11 Abs. 3 Satz 1) mit folgenden Auflagen, 

Ø  Hygienekonzept des Veranstalters nach § 4 Abs. 1,

Ø  Kontaktdatenerhebung durch den Veranstalter nach § 4 Abs. 2,

Ø  Zuschauerinnen und Zuschauer sind mit den Auflagen nach den § 5 bis 5c zulässig (§ 11 Abs. 4).

Ø  Zuschauerinnen und Zuschauer werden nicht mehr auf die Zahl der teilnehmenden Sportler angerechnet (§ 11 i.V.m. Begründung).

Ø  Ein Corona-Negativ-Test der Sportler*innen ist beim Sport im Freien nicht mehr erforderlich.

Verordung Landesregierung siehe: LINK                       Bearbeiteter Auszug der Verordnung "Sport im Außenbereich" vom 22.07.2021 siehe: LINK


Corona-Aktuell - Boule-/Pétanque-Sport in Schleswig-Holstein - 25. Juni 2021

Das Land Schleswig-Holstein hat mit seiner neuen Verordnung die Möglichkeiten für die gemeinsame Sportausübung, sowie für Wettkämpfe und Turniere im Boule- und Pétanque-Sport weiter gelockert und die Testpflicht im Außenbereich aufgehoben.

 

In der Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung – Corona-BekämpfVO) verkündet am 25. Juni 2021, in Kraft ab 28. Juni 2021, gültig bis zum 25. Juli 2021, erlaubt die Landesregierung in § 11 (Sport) folgendes:

Ø Gemeinsame Sportausübung im Freien ohne weitere Auflagen! Die Abstands- und Kontaktregelungen gelten nicht (§ 11 Abs. 1).

außerdem möglich nach § 11 Abs. 4

Ø  Wettkämpfe außerhalb geschlossener Räume mit max. 2.500 Teilnehmern (§ 11 Abs. 4 Satz 1) mit folgenden Auflagen, 

Ø  Hygienekonzept des Veranstalters nach § 4 Abs. 1,

Ø  Kontaktdatenerhebung durch den Veranstalter nach § 4 Abs. 2,

Ø  Zuschauerinnen und Zuschauer sind mit den Auflagen nach den § 5 bis 5c zulässig (§ 11 Abs. 5).

Ø  Ein Corona-Negativ-Test der Sportler*innen ist beim Sport im Freien nicht erforderlich.

Verordung Landesregierung siehe: LINK                                              Bearbeiteter Auszug der Verordnung "Sport im Außenbereich" siehe: LINK