"Boule in Schleswig-Holstein im Zeichen von Corona!"

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein



Corona-Aktuell - Boule-/Pétanque-Sport in Schleswig-Holstein - 03. Dezember 2021

Die Landesverordnung der schleswig-holsteinischen Landesregierung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungs-verordnung – Corona-BekämpfVO) verkündet am 20. September 2021, in Kraft ab 22. September 2021, gültig bis 15. Dezember 2021, geändert am 03. Dezember 2021, in der neuen Fassung in Kraft ab dem 04. Dezember 2021, ist in den Bestimmungen für den Sport im Freien nicht geändert worden.

 

Änderungen für das Boule-/Pétanque-Spiel im Freien ergeben sich somit auch nach der neuen, geänderten Verord-nung nicht.



Corona-Aktuell - Boule-/Pétanque-Sport in Schleswig-Holstein - 03. Dezember 2021

Das Land Schleswig-Holstein fordert mit seiner neuen Verordnung kaum Einschränkungen für die gemeinsame Sportausübung, sowie für Wettkämpfe und Turniere im Boule- und Pétanque-Sport im Freien.

 

In der Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung – Corona-BekämpfVO) verkündet am 20. September 2021, in Kraft ab 22. September 2021, gültig bis 15. Dezember 2021, geändert am 03. Dezember 2021, erlaubt die Landesregierung in § 11 (Sport) i.V.m. der Begründung des Landesregierung SH zu § 11 folgendes:

Ø Gemeinsame Sportausübung im Freien ohne weitere Auflagen! Die Abstands- und Kontaktregelungen gelten nicht (§ 11 Abs. 1).

außerdem möglich nach § 11 Abs. 3

Ø  Wettkämpfe (Turniere, Liga, Landesmeisterschaften usw.) im Freien mit unbegrenzter Teilnehmerzahl mit folgenden Auflagen

Ø  Hygienekonzept des Veranstalters nach § 4 Abs. 1

Ø  Zuschauerinnen und Zuschauer sind mit Auflagen (§ 5) zugelassen

Verordung Landesregierung siehe: LINK                       Bearbeiteter Auszug der Verordnung "Sport im Außenbereich" vom 03.12.2021 siehe: LINK


Sport im Freien

Sport draußen ist in jeder Mannschaftsstärke für jeden Sport möglich. Weder das Abstandsgebot noch die allgemeinen Kontaktbeschränkun-gen gelten.

Es gilt keine konkrete Teilnehmeroberbegrenzung beim Training.

Für Wettbewerbe und Sportfeste gelten allerdings gesonderte Regeln, siehe unten.

Quelle: Landesregierung SH - www.schleswig-holstein.de

 

Wettbewerbe und Sportfeste

Bei Wettbewerben und Sportfesten – unabhängig davon, ob diese in geschlossenen Räumen oder unter freiem Himmel stattfinden – hat der Veranstalter ein Hygienekonzept zu erstellen, auf das bei Einladungen zu den Wettbewerben oder Sportfesten hingewiesen wird.

Es muss während der Veranstaltung deutlich sichtbar sein.

Die Zahl der am Sportfest oder Wettbewerb teilnehmenden Sportler:innen ist nicht begrenzt.

Quelle: Landesregierung SH - www.schleswig-holstein.de